Meine politischen Schwerpunkte

  • 12. Juli 2019

Die Emanzipation im ursprünglichen Sinn ist das Ziel meines politischen Engagements. Ich setze mich für die Chancengleichheit aller Mitglieder unserer Gesellschaft ein – unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Lebensweise. In meiner bisherigen Tätigkeit als Nationalrat setzte ich diesbezüglich nachfolgende Schwerpunkte.   Gesundheitspolitik   Wir haben in der Schweiz ein qualitativ hochstehendes Gesundheitssystem, das allen zugänglich…

Weiter lesen...

Unsere Stimme in Europa – Du hast die Wahl

  • 23. Mai 2019

Am Samstag nominierten die SP-Delegierten ihre Nationalratskandidierenden. Sie konnten wählen, wen sie auf welchem Listenplatz haben wollten. Die Listenplätze sind bei Proporzwahlen ja nicht unwesentlich. Die Anspannung vor der Wahl war spürbar. Die Stimmung bei der Wahl war gut. Mein persönliches Befinden nach der Wahl war natürlich super. Denn für mich völlig unerwartet, wählten die…

Weiter lesen...

Rede anlässlich der Nominationsversammlung

  • 18. Mai 2019

Liebe Genossinnen, Genossen und alle dazwischen Vor vier Jahren habt ihr mich wirklich überrascht und auch sehr berührt. Ihr habt mir grosses Vertrauen geschenkt und einige Monate später bin ich in den Nationalrat gewählt worden. Und dort habe mich genau als den Angelo eingebracht, den ihr damals nominiert habt, nämlich als linker, schwuler Hausarzt aus…

Weiter lesen...

Die SP geht mit ihren gesundheitspolitischen Schwerpunkten auf die Sorgen der Bevölkerung ein

  • 30. April 2019

Der Zürcher Angelo Barrile ist Hausarzt und vertritt die SP im Nationalrat. Im Interview spricht er über die Anliegen seiner Patientinnen und Patienten, die Prämien-Entlastungs-Initiative und über die Gesundheitspolitik der bürgerlichen Mehrheit im Parlament. Angelo, du bist als Hausarzt beinahe täglich im Austausch mit den Menschen. Neben gesundheitlichen Sorgen, was sind die Anliegen und Sorgen…

Weiter lesen...

Damit die Krankenkasse das Budget nicht sprengt

  • 06. April 2019

DIE SP SCHWEIZ LANCIERTE IM FEBRUAR DIE PRÄMIEN-ENTLASTUNGS-INITIATIVE. Diese will die Krankenkassenprämien auf maximal 10 Prozent des Haushaltseinkommens beschränken.   Wir haben in der Schweiz ein gutes, für alle zugängliches Gesundheitswesen und darauf dürfen wir stolz sein. Nicht stolz bin ich hingegen auf die Finanzierung der Krankenkassen über Kopfprämien und darauf, dass diese Prämien für…

Weiter lesen...

“Einer für alle / Alle für einen” – meine 1. August-Rede

  • 01. August 2018

Rede zum 1. August 2018, gehalten in Hombrechtikon an der Bundesfeier (Es gilt das gesprochene Wort)   Jedes Jahr feiern wir den Geburtstag der Schweiz, 2018 zum 727. Mal. Zwar ist damals noch nicht der moderne Bundesstaat entstanden, wie wir ihn heute kennen. Aber 1291 ist der Grundstein für eine Schweiz gelegt worden, die sich…

Weiter lesen...

Die schwarzen Listen töten und gehören deshalb wieder abgeschafft

  • 26. Juni 2018

Gemäss Bundesverfassung haben alle Menschen in der Schweiz ein Recht auf Leben (Art 10) und auf die für ihre Gesundheit notwendige Pflege (Art 41 Abs 1 lit b). Die schwarzen Listen in gewissen Kantonen verstossen meines Erachtens gegen dieses Prinzip. Spätestens seit dem vermeidbaren Tod eines Mannes im Kanton Graubünden ist der Fall klar, wir…

Weiter lesen...

Nein zu den Kampfjet-Milliarden!

  • 04. Mai 2018

Die «Reformorientierte Plattform» fordert in ihrem Positionspapier «Öffentliche Sicherheit» unter anderem 30 neue Kampfjets und eine Annäherung an die Nato. Es sprechen wenige Argumente für einen solch radikalen sicherheitspolitischen Kurswechsel der SP. Acht Milliarden möchte der Bundesrat bis 2030 in neue Kampfjets und Boden-Luft-Raketen investieren – das teuerste Rüstungsgeschäft der Schweizer Geschichte. Die «Reformorientierte Plattform»,…

Weiter lesen...

Atomarer Eiertanz der Schweiz

  • 26. Dezember 2017

Hundertprozentige Wahrheiten gibt es beim Politisieren selten. Das war eine meiner ersten Erkenntnisse, als ich aktiv in die Politik eingestiegen bin. Entscheide basieren auf früheren Entscheiden, Beschlussfassungen und Vernehmlassungen, die es ebenfalls zu berücksichtigen gilt. Oft beginnen meine Antworten mit „ja, aber…“ oder „nein, aber…“ und bei Statements gilt es, mehrere Gesichtspunkte miteinfliessen zu lassen…

Weiter lesen...

1. Mai 2017: Reden in Bülach & Dietikon

  • 01. Mai 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen Ganz herzlichen Dank für die heutige Einladung und ich freue mich sehr, hier bei Euch sein zu dürfen. Beim diesjährigen 1. Mai-Motto im Kanton Zürich liegt meinerseits besonders viel Herzblut drin: „GESUNDHEIT STATT PROFIT“. Als Hausarzt, Nationalrat und Gewerkschafter gäbe es zu diesem Thema doch einiges zu sagen, aber ich beschränke…

Weiter lesen...